Über mich

«Kreativität wird für Organisationen jeder Grösse vom Nice-to-have zum Must-have.»

Hallo, ich bin Cordelia und beschäftige mich seit über 30 Jahren professionell mit Kreativität. Doch erst in den letzten paar Jahren stelle ich meine Erfahrungen und mein Wissen der Wirtschaft zur Verfügung.

Bisher haben mein Team und ich über 1'500 Personen von mehr als 80 Firmen aus 20 verschiedenen Branchen in über 100 Workshops erfolgreich beraten.

Sie wollen mehr über mich erfahren?

Dann empfehle ich Ihnen, meinen CV durchzulesen oder unten stehendes Video anzuschauen.

Meinungen über meine Arbeit und meine Werke finden Sie bei den Referenzen oder im Pressespiegel.

Meine Philosophie

Meine Philosophie ist simpel: Jeder ist kreativ. Nur haben es viele verlernt. Ich will die Menschen zurück zur Kreativität führen, damit sie die Herausforderungen der jetzigen Zeit selber bewältigen können.

Und wenn ich von Herausforderungen bzw. Themen spreche, dann meine ich:

Transformation, Wandel, künstliche Intelligenz, Digitalisierung, neue Produkte, Innovation, Mitarbeitende, Generationen, Nachfolge, IT, Technologie.

Wir können im Angesicht dieser unklaren Begriffe die Hände in die Luft werfen und trotzig auf den Status Quo beharren. Oder wir finden einen Weg (Lösung), diese Themen auf eine spielerische Weise anzupacken. Wenn wir spielen, dann spielt Motivation keine Rolle. Wir spielen dann nur des Spieles wegen. Und was kann uns dann noch aufhalten?

Film

CV

2018:

Die Eventreihe TALK ART wird zusammen mit dem Auktionshaus Dobiaschofsky ins Leben gerufen.

2017:

Cordelia Hagi veröffentlicht ihr drittes Buch "vom ich zum ICH!".

2017:

Das digitalisierte Beratungstool Bridge wird eingeführt.

2016:

Unter dem Namen querdenk.lab gründet Cordelia Hagi eine Wissensaustauschplattform, bei der sich Studenten und Experten gemeinsam jeweils zu einem bestimmten Thema austauschen.

2016:

Nun vermarktet sich Cordelia Hagi unter ihrem eigenen Namen mit "Und plötzlich macht es pink".

2014:

Cordelia Hagi publiziert ihr Buch KREApinkTIV.

2014:

Cordelia Hagi erhält von glanz & gloria den Glory Award in der Kategorie "Crazy" verliehen.

2014:

Cordelia Hagi gründet die pink.akademie mit dem Ziel, angehende Talente auf dem Weg von der Theorie in die Praxis zu begleiten.

2011:

Entwicklung der XINIX®-Methode und des XINIX®-Tools (später Brain2Go).

2009:

Die Netzwerkplattform XChanGe wird von Cordelia Hagi ins Leben gerufen. Die XChanGe-Anlässe, die seit 2015 jeweils im Porsche-Zentrum Bern stattfinden, bestehen aus einem von Cordelia Hagi geführten Talk mit einer prominenten Persönlichkeit.

2006:

Unter dem Namen «g-schenkshop» eröffnet Cordelia Hagi den Geschenkshop mit der verrücktesten Einrichtung und dem ungewöhnlichsten Angebot der Schweiz. Der Shop war auch online verfügbar.

2004:

Entwicklung der Bürolinie @pin und @RinG, einer Weiterentwicklung eines Binde- und Heftsystems für Druckerzeugnisse.

2001:

In den Räumlichkeiten von Hagi Druck wird das Unternehmen p.i.n.k.elefant gegründet, mit dem Ziel, die zunehmenden Beratungsdienste getrennt von der Druckproduktion vermarkten zu können.

1999:

Cordelia Hagi ist nun auch Inhaberin des Betriebes und benennt diesen zu «Hagi Druck» um.

Ab 1985:

Führung des väterlichen Betriebes «Druck & Repro Hagi» in Bern.

Kunst

2015:

Projekt delia wird der Öffentlichkeit vorgestellt.

2013:

Schaffung eines riesigen blauen Bergkristalls für einen Kreisverkehrsplatz in Heimberg.

2008:

Gestaltung des Aussenraums des Reha Zentrums Heiligenschwendi.

2006:

Für den Tierpark Dälhölzli realisierte und verwirklichte Cordelia Hagi 2006 den siebenarmigen SeptiPus. Die über 4 Meter hohe Kunstinstallation zieht bis heute täglich Kinder und Erwachsene Betrachter und Betrachterinnen in seinen Bann, und lädt zum Rutschen, Spielen und Verweilen ein.
Der SeptiPus wird im Jahr 2015 wieder aufgenommen und in das Projekt delia integriert.

2003:

Cordelia Hagi gründet das Modelabel "pink+pepp" und entwirft eine erste Modelinie namens «Flying Mothers», inspiriert von der Kunst des Künstlers Trimmermahn. Später folgen 2 weitere Modelinien. Sie designte nebst den Modellen auch die verwendeten Stoffmuster selbst. Die einzelnen Kollektionen umfassten je über 100 Einzelmodelle.

Bibliographie

2017:

vom ich zum ICH!, epubli, ISBN-10: 3745011600,
ISBN-13: 9783745011609.

2014:

KREApinkTIV, Cameo, ISBN 978-3-9524151-4-6.

2005:

SchmetterFantbuch, Pink Elefant, Bern. ISBN 978-3-9522409-5-3.

Pressespiegel

Bärnerbär

09/10/2018

persönlich.com

12/07/2018

Bärnerbär

01/05/2018

Mis Magazin

22/03/2018

Glanz & Gloria (SRF)

26/11/2017

Blick am Abend

11/10/2017

20min

11/10/2017

Porsche Times Bern

01/10/2017

Könizer Zeitung

18/09/2017

Bärnerbär

17/09/2017

Barbara Karlich Show (ORF2)

09/06/2016

Porsche Times Bern

01/06/2016

Berner Werbeszene

02/02/2015

persönlich.com

02/02/2015

Schweizer Illustrierte

13/11/2015

werbewoche

25/09/2015

Berner Werbeszene

25/09/2015

Berner Werbeszene

16/09/2015

persönlich.com

16/09/2015

werbewoche

16/09/2015

Der Bund

08/09/2015

Berner Zeitung

08/09/2015

20min

08/09/2015

Der Bund Blog KulturStattBern

07/09/2015

Blick am Abend

07/09/2015

werbewoche

21/08/2015

Berner Zeitung

03/08/2015

Berner Magazin

09/06/2015

Porsche Times Magazin

08/05/2015

Radio NRJ Bern

25/04/2015

Glanz & Gloria SRF1

23/04/2015

GDI Prize 2015 Award Ceremony

30/04/2015

GDI Academy of Behavioral Economics

05/02/2015

"my day" SI online

31/12/2014

Glory Award

20/12/2014

LifeStyle

28/11/2014

Post Finance Magazin

23/10/2014

Berner Zeitung

13/10/2014

Women in Business

03/10/2014

Radio Bern 1

22/09/2014

Schweizer Illustrierte

15/09/2014

Blick

04/09/2014

Glanz & Gloria SRF1

03/09/2014

Radio Bern 1

26/08/2014

SRF 3

25/06/2014

Berner Zeitung

03/04/2014

20min

10/03/2014

Magazin bärn!

07/11/2011

p.i.n.k.elefant

04/01/2011

Sonntagszeitung

02/01/2011

Der Bund

17/05/2008

Aeschbacher

02/11/2006

Berner Zeitung

16/06/2006

Bärnerbär

10/09/2005

Berner Zeitung

24/06/2005

Berner Zeitung

17/02/2004

UHU

12/02/2004